Bio


Nadine – gefühlsvoll, jung und talentiert

Ein Leben ohne Musik – für Nadine undenkbar.

Seit Kindesalter liebt Nadine die Musik über alles. Sie nimmt seit dem 14. Lebensjahr Gesangsunterricht und besucht seit dem 16. Lebensjahr das Konservatorium in Bern. Auch das Tanzen ist eine grosse Leidenschaft von Nadine. Im Jahre 2012 besucht Nadine an der jungen Theater-Fabrik in Bern einen einjährigen Schauspielunterricht. Auch im Zumba findet Nadine Spass an der Bewegung zur Musik.

Im Jahre 2005 erhielt Nadine zum erstem Mal die Chance im Tonstudio von Roland Eberhart (Gründer und Bandleader der erfolgreichsten Schlagerband der Schweiz Calimeros) einen Titel aufzunehmen. Der Titel „Leben das heisst Träumen“ schaffte es prompt in den Schweizer Vorentscheid des Grand Prix der Volksmusik. Somit stand Nadine im Alter von 14 Jahren zum ersten Mal auf einer grossen Fernsehbühne. Seit diesem Traumstart sang sie auf verschiedenen grossen und kleinen Bühnen und wird bei Ihren Auftritten (nicht nur vom männlichen Publikum) immer schnell ins Herz geschlossen.

 

Im November 2007 gewann sie den Nachwuchswettbewerb im Musikantenstadl vor einem Millionen-publikum, mit grossem Abstand auf die Konkurrenz (62.1%!) Dadurch qualifizierte sie sich für den Silvesterstadl um die Gunst des Stadelstern’s 2007. Hier erreichte sie den guten 3. Platz und gewann dadurch viele neue Fans im In- und Ausland. Nadine ist bereits für viele Liveauftritte auf der Showbühne und für TV- Auftritte gebucht.

 

Im Jahre 2008 durfte Nadine zum zweiten Mal an der Schweizer Vorausscheidung des Grand Prix der Volksmusik teilnehmen. Nadine gelingt ein weiterer toller Auftritt mit dem Duett-Titel „Kuschelstunden“.

 

Seit Januar 2009 nimmt sie Gesangsunterricht am Konservatorium in Bern um ihre Stimme weiter aus-zubilden. Auch durfte Nadine im Sommer 2009 in der Sommerhitparade der TV-Sendung „Immer wieder Sonntags“ antreten und gewann gegen Ihren Konkurrenten.

 

Als Solointerpretin durfte Nadine im Jahre 2010 zum dritten Mal am Vorentscheid des Grand Prix der Volksmusik teilnehmen. Der Titel „Ein bisschen Herz, ein bisschen Seele“ brachte ihr Glück und wurde zur Titelmelody ihres ersten Albums. Am 19. Geburtstag von Nadine, dem 18. September 2010, kam Ihre erste eigene CD auf den Markt. 12 gefühlsvolle Titel aus den Federn von Roland Eberhart, Florian Ast, Renato Wollaib und Charly Bereiter. Produziert wurde das Album von Hit-Produzent Tommy Mustac. Im selben Jahr durfte Nadine auch am grossen Kastelruther-Spatzen Open-Air vor 10‘000 Gästen auftreten.

 

Nadine durfte auch bereits am Calimeros Open-Air, Marc Pircher Fest und am Alpenfieber Davos auftreten. Im Jahre 2013 wird Sie am Fest der Zellberg Buam mit dabei sein. Auf Fankreuzfahrten und Fanflussfahrten konnte Nadine ihr Publikum von sich begeistern.

 

Weitere grosse und kleine Auftritte im In- und Ausland kommen jährlich dazu und der Fankreis wird immer grösser. Bestimmt wird Nadine auch in Zukunft ein grosses Publikum mit ihren Liedern, ihrer Stimme und ihrer Leidenschaft begeistern.